2018/126  

Betreff: Anfrage von KTA Gödecke (Die Unabhängigen) gem. § 17 (2) der Geschäftsordnung, zur Kreistagssitzung am 23.04.18.
Zur letzten Umweltausschusssitzung am 05.02.18
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage an Fachausschuss / Kreistag
Verantwortlich:Gödecke, Martin
Federführend:Büro des Landrats Bearbeiter/-in: Sauerbaum, Margit
Beratungsfolge:
Kreistag
23.04.2018 
Sitzung des Kreistages zur Kenntnis genommen   

Anlage/n
Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Anlage/n:
keine

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Sachlage des Anfragestellers:

Sehr geehrter Herr Nahrstedt,

in der letzten o.g. Sitzung, in Alt Garge, hielten Herr Steinhoff vom NLWKN und Herr Prüter interessante Vorträge, zu den Abflussverbessernden Maßnahmen an der Elbe.                      Dazu habe ich folgende Fragen:

  1. Eine von den vorgetragenen Maßnahmen ist, den Abflussquerschnitt durch Gehölzrückschnitt zu vergrößern. Und somit eine ca. 600 Meter breite Flutrinne zu schaffen („wie im 19. Jahrhundert bereits gefordert").                                                   Gibt es dazu weitere Erkenntnisse bzw. wurden die Berechnungen dafür bereits in Auftrag gegeben?
  2. Vorgetragen wurde auch über eine angedachte Deichrückverlegung auf der rechten Elbseite, im Bereich Mahnkenwerder, Wappauwiesen (gegenüber Radegast).            Wie ist hierzu der Sachstand?

Ich bitte um kurze und prägnante Antworten.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Gödecke